Zufallsbilder

eine Azaleenart eine Dahlie eine Gruppe Tulpen mit Hummel ein Blumenmakro Blüte einer Ringelblume eine gelbe Blüte eine weiße Orchidee eine Dahlie

Orchideen, die Königin der Blüten

Orchideen, die Königin der Blüten, 4.7 out of 10 based on 6 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie die Seite
Rating: 4.7/10 (6 votes cast)

Man kann darüber streiten ob jetzt die Rose oder die Orchidee die "Königin" unter den Blumen ist, aber Orchideen sind wohl die bekannteste Blütenpflanze weltweit. Die Orchideen haben auf der ganzen Welt eine riesige Verwandschaft. Es gibt ungefähr 1000 Gattungen mit bis zu 30000 Arten. Selbst in unseren Breiten wachsen einige Arten wie zum Beispiel das "Knabenkraut". Orchideen gibt es auch im Polarkreis. Die meisten Orchideen bevorzugen allerdings wärmere Gefilde und daher ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Arten in tropischen Gebieten anzutreffen sind.

Zur Plege von Orchideen muss man wissen, dass es so viele Arten gibt, die alle unterschiedliche Pflegeansprüche haben, dass es unmöglich ist, hier konkrete Anweisungen für die Pflege von Orchideen zu geben. Ich beschränke mich daher auf die üblichen Tipps, die für die in unseren Breiten käuflichen Pflanzen und auch Erfahrungen die ich selbst mit den Pflanzen gemacht habe.

Orchideen brauchen eigentlich keine Blumenerde! Jedenfalls die meisten der hier käuflichen Arten nicht. Viele der hier erhältlichen tropischen Arten leben in den Bäumen oder deren Ästen. Die Wurzeln nehmen die Nährstoffe direkt aus der Luft und dem Regenwasser auf. Ganz ohne die übliche Erde, hängen sie also faktisch in der Luft. Diese Wuchsform nennt man auch "epiphytisch". Bei tropischen Orchideen ist diese Art zu wachsen sehr häufig.

Viele bei uns im Handel erhältlichen Orchideen befinden sich in Töpfen mit Orchideensubstrat aus Rindenmulch, oder ähnlichem, dass eigentlich nur dazu dient die Pflanze zu hallten bzw. damit man überhaupt eine Möglichkeit hat, die Pflanzen irgendwie hinzustellen. Nicht jeder hat ja einen freien Baum in der Wohnung.

Stehende Nässe vertragen Orchideen überhaupt nicht und die Wurzeln faulen schnell, wenn man das nicht beachtet. Das Gießwasser sollte schnell ablaufen können. Daher sollte auch das verwendete Substrat nur sehr grob sein. Keinesfalls sollten sich im Topf Ansammlungen von Sand oder anderem feinen Material befinden, die etwa Wasser speichern und die Fäulnis auslösen könnten. In der Natur huscht der Regen nur kurz über die Pflanzen, die Pflanzen trocknen danach recht schnell wieder ab. Gießen Sie die Pflanzen daher nur einmal pro Woche. Das sollte normalerweise ausreichen. Stellen Sie sicher das der Topf nicht in ablaufendem Wasser steht!

Wenn man die volle Pracht der Blüten erleben will, ist eine mehrmaliges tägliches Besprühen der Planzen mit Wasser(Zimmertemperatur) hier fast schon Pflicht und eine gute Ergänzung zum gießen. Bitte aber nur kurz ansprühen, nicht soviel auf die Pflanze sprühen, dass es wie gießen wirkt.

Mit Dünger sollte man recht sparsam umgehen. Der Lebensraum der Orchideen ist naturgemäß recht nährstoffarm und die Wurzeln sind etwas empfindlich gegenüber den Düngesalzen. Sie sollten nur düngen wenn die Pflanzen im Wachstum ist oder beginnt Blüten zu bilden. Verwenden Sie nur speziellen Orchideendünger! Normale Volldünger sind meist viel zu "scharf" für die Pflanzen.

Tun Sie Ihren Orchideen einen Gefallen und sammeln Sie Regenwasser zum gießen und besprühen wenn die Wasserhärte in Ihrer Umgebung recht hoch ist. Sie können alternativ auch einen handelsüblichen Wasserfilter verwenden um das Wasser vorher zu enthärten.

Hinweise zum Download der Bilder

Um die Fotos und Bilder auf den eigenen Rechner herunterzuladen, gehen Sie wie folgt vor:

  • klicken Sie auf eines der Vorschaubilder das Ihnen gefällt
  • Das Bild öffnet sich in einem extra Fenster
  • klicken Sie nun mit der rechten Maustaste in das Bild
  • wählen Sie jetzt "Bild speichern unter"
  • wählen Sie nun den Ort aus, an dem Sie die Fotos abspeichern möchten

Je nach eingestellter Bildschirmauflösung werden die Bilder unterschiedlich groß dargestellt. Beim abspeichern wird aber immer in voller Auflösung abgespeichert!